Liebe Politiker...(15.09.2011)

Liebe Politiker,

ich soll jetzt tatsächlich von Essen nach Bochum mit dem Fahrrad fahren?

Auf dem neuen Fahrrad Ruhrschnellweg? Auf der Trasse des alten ehrwürdigen Hellweges? Ist das wirklich euer neues Mobilitätskonzept? Und Urlaub soll ich künftig im Westerwald machen statt auf Teneriffa? Und meinen bequemen 7 ner darf ich auch nicht mehr benutzen?

Also, liebe Politiker aller Parteien, ich denke nicht daran. Ihr wollt aus mir mit Gewalt einen Gutmenschen machen. Ihr spinnt.

Die Kernkraftwerke könnt ihr ja gerne abschalten, dann sorge ich eben selbst für eine sichere Energieversorgung meiner Familie. Ohne Strom geht nämlich gar nichts. Auf Fernseher und Computer kann man schon mal verzichten, nicht aber auf die Abwasser Hebeanlage. Oder soll ich schon mal vorsorglich ein Plumsklo im Garten bauen? Wie wir ohne Kühlschrank und Herd auskommen kann ich noch nicht sagen, ach da ist ja noch die Waschmaschine und letztlich die Heizung. Egal, womit die betrieben wird, irgend etwas elektrisches ist da immer dran. Also, ohne Strom geht es nicht, ein Notstromaggregat muss her. Kostet ein paar Euro und meine CO2 Bilanz wird dadurch auch nicht besser.

Liebe Politiker aller Parteien, mal ganz ehrlich und nur unter uns, ihr habt gar kein Konzept. Ihr träumt von der blauen Blume. Neuauflage der Romantik. Kommt endlich zur Besinnung, die Wirklichkeit wird euch sonst überrollen.

Und solltet ihr mal auf die abartige Idee kommen einen Fachmann zu konsultieren, meine Firma kann euch welche vermitteln.